Was ist eine Vor-Ort-Energieberatung und wie läuft diese ab?

Gute Gründe für Architekten

Was ist eine Vor-Ort-Energieberatung und wie läuft diese ab?

Am Anfang stehen eine gründliche Untersuchung und eine fundierte Diagnose: Dieser Grundsatz gilt nicht nur beim Arzttermin, sondern auch für Häuser, die energieeffizient modernisiert werden sollen.

Ein Termin mit dem Sachverständigen für energieeffizientes Bauen (auch Energieeffizienz-Experte genannt) ist daher für Hausbesitzer der beste Einstieg, um aus dem eigenen Zuhause ein energiesparendes Effizienzhaus zu machen.

Der Sachverständige nimmt dabei im Zuge der Vor-Ort-Beratung an Ort und Stelle zunächst eine gründliche Bestandsaufnahme der Bausubstanz und der Heizung vor, stellt sinnvolle Verbesserungsvorschläge zusammen und gibt erste Hinweise, welche Möglichkeiten für die Finanzierung infrage kommen.

Er sollte bei der Begutachtung alle Optimierungsmöglichkeiten in Betracht ziehen. Das können eine effizientere Heiztechnik, eine geeignete Wärmedämmung, moderne Fenster und die Nutzung erneuerbarer Energien sein. Im Gespräch mit dem Sachverständigen lassen sich auch weitere Finanzierungsfragen klären. Zum Beispiel, wie das vorhandene Budget am effektivsten eingesetzt werden kann.

So muss eine energetische Modernisierung nicht unbedingt in einem Schritt erfolgen, sie kann auch über einen längeren Zeitraum Stück für Stück umgesetzt werden. Auf Wunsch erstellt der Sachverständige einen detaillierten Maßnahmenplan, den sogenannten Sanierungsfahrplan. Dieser erläutert, wie das Haus über einen längeren Zeitraum Schritt für Schritt energetisch fit gemacht werden kann. 
Einen qualifizierten Energieeffizienz-Experten in Ihrer Nähe finden Sie über die Expertensuche.
Tipp: Der Staat fördert die Vor-Ort-Beratung. Als Hausbesitzer können Sie für eine Energieberatung in Ihrem Haus staatliche Förderung in Anspruch nehmen. Zuständig ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Die Vor-Ort-Energieberatung wird mit bis zu 60 Prozent der Kosten bezuschusst. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des BAFA zur Vor-Ort-Beratung.