Förderung der Umsetzung der Sanierung

Gute Gründe für Architekten
Bei der anschließenden Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen können Sie von den attraktiven Fördermöglichkeiten der KfW profitieren.  
Die KfW-Förderstandards stellen besonders hohe Anforderungen an das energetische Niveau von Gebäuden. Deshalb können schon kleine Fehler in der Planung oder Ausführung dazu führen, dass die berechnete Energieeinsparung nicht erreicht wird. Im schlimmsten Fall drohen sogar Bauschäden. Die Zusammenarbeit mit einem qualifizierten Sachverständigen für energieeffizientes Bauen ist daher unerlässlich, wenn es um die Umsetzung eines qualitativ hochwertigen Effizienzhauses geht. Sie gibt den Bauherren Sicherheit, dass der anvisierte energetische Standard tatsächlich erreicht wird.

Um eine Förderung der KfW in Anspruch nehmen zu können, muss aus diesem Grund seit dem 1. Juni 2014 die energetische Fachplanung und Baubegleitung durch einen Sachverständigen durchgeführt werden, der in der Expertenliste für Förderprogramme des Bundes geführt wird.

Durch eine fachgerechte, unabhängige und neutrale Beratung helfen Ihnen diese Sachverständigen, die Einsparpotenziale ihres Gebäudes zu identifizieren, sinnvolle energetische Sanierungsmaßnahmen zu planen und Fördermittel der KfW für ihr Bauvorhaben optimal einzusetzen. Auch während des Bauens begleiten die Sachverständigen die Ausführung und sichern so die Qualität der Umsetzung.

Einen Experten für die KfW-Förderprogramme „Energieeffizient Sanieren“ (Programm-Nr. 151/152, 430, 431) in Ihrer Nähe finden Sie über die Expertensuche.

Weitere Informationen zu den Förderprogrammen der KfW erhalten Sie online unter www.kfw.de, über die KfW-Hotline: 0800 539 9002 (kostenfreie Servicenummer, Montag bis Freitag: 08.00-18.00 Uhr) oder über das KfW-Kontaktformular).