Förderprogramme für öffentliche Bauherren

INFORMATIONEN ZU FÖRDERPROGRAMMEN FÜR KOMMUNEN, KOMMUNALE UNTERNEHMEN ODER SOZIALE EINRICHTUNGEN

Geplant ist die Errichtung oder Sanierung eines energieeffizienten, kommunalen bzw. sozialen Nichtwohngebäudes. Wie kann dieses Projekt gefördert werden?

Wenn Sie als Kommune, kommunales oder soziales Unternehmen den Bau oder die Sanierung eines energieeffizienten  Nichtwohngebäudes planen, können Sie von den attraktiven Fördermöglichkeiten der KfW profitieren.
Die zugehörigen KfW-Produkte nennen sich „IKK – Energieeffizient Bauen und Sanieren“ (Programm-Nr. 217/218) sowie „IKU – Energieeffizient Bauen und Sanieren“ (Programm-Nr. 220/219).
Die KfW-Förderstandards stellen besonders hohe Anforderungen an das energetische Niveau von Nichtwohngebäuden. Deshalb können schon kleine Fehler in der Planung oder Ausführung dazu führen, dass der berechnete Energieverbrauch überschritten wird. Im schlimmsten Fall drohen sogar Bauschäden. Die Zusammenarbeit mit einem qualifizierten Sachverständigen ist daher unerlässlich, wenn es um die Umsetzung eines qualitativ hochwertigen Effizienzhauses geht.   
Um eine Förderung der KfW in Anspruch nehmen zu können, muss aus diesem Grund für die Antragsstellung ein Sachverständiger eingebunden werden, der die Einhaltung der technischen Mindestanforderungen und die Einsparungen von Energie und CO2 bestätigt. Diese Sachverständigen, die besonders für energieeffizientes Bauen qualifiziert sind, planen mit Ihnen zusammen ihr persönliches Bauvorhaben und beraten Sie über den optimalen Einsatz von Fördermittel der KfW. Auch während des Bauens begleiten sie die Ausführung und sichern so die fachgerechte Umsetzung.
Die KfW empfiehlt, einen Sachverständigen für Nichtwohngebäude einzubinden, der in der Expertenliste für die Förderprogramme des Bundes geführt wird. Einen Experten für die Kategorie „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude“ (KfW) in Ihrer Nähe finden Sie über die Expertensuche.
Weitere Informationen zu den Förderprogrammen der KfW erhalten Sie online unter www.kfw.de, über die KfW-Hotline: 0800 539 9002 (kostenfreie Servicenummer, Montag bis Freitag: 08.00-18.00 Uhr) oder über das KfW-Kontaktformular.

Expertensuche für Unternehmen, Kommunen und Eigentümer von Nichtwohngebäuden

In der Energieeffizienz-Expertenliste sind Experten aufgelistet, die auf die Energieberatung von Unternehmen sowie den Neubau und die Sanierung von gewerblichen sowie kommunalen und sozialen Nichtwohngebäuden spezialisiert sind. Diese finden Sie in den Förderprogrammen:

- Energieberatung im Mittelstand (BAFA)
- Energieeffizient Bauen und Sanieren - Nichtwohngebäude (KfW).

Diese Sachverständigen beraten und planen fachgerecht, unabhängig und neutral, wenn neu gebaut oder ein vorhandenes Gebäude energieeffizient saniert werden soll. Sie erfüllen die hohen Ansprüche, die Fachleute für hocheffiziente Neubauten und Sanierungen sowie Energieberatungen mitbringen müssen. Zu diesem Zweck werden alle Sachverständigen einer umfangreichen Qualitätsprüfung unterzogen. Für Sie als Bauherrin oder Bauherr hat dies den Vorteil, dass in der Expertenliste ausschließlich Sachverständige mit geprüfter Qualifikation gelistet sind.