Hintergrundinformation zur Energieeffizienz-Expertenliste

ENERGIEEFFIZIENZ-EXPERTENLISTE

Hintergrund zur Energieeffizienz-Expertenliste

Seit dem 01.06.2014 müssen alle, die als Sachverständige für die KfW- Förderprogramme „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ und die BAFA-Förderprogramme „Vor-Ort-Beratung“ sowie „Energieberatung im Mittelstand“ beraten wollen in der Energieeffizienz-Expertenliste eingetragen sein.


Der Beschluss Sachverständige in einer bundeseinheitlichen Liste zu führen wurde durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und die KfW Bankengruppe (KfW) gefasst, um die Qualität bei Beratungen und beim energieeffizienten Bauen und Sanieren sicherzustellen. Damit können Bauherren, die einen KfW-Kredit oder eine Förderung des BAFA beantragen, sicher sein, dass die beauftragten Fachleute Mindestqualifikationen haben. Verantwortlich für den Aufbau und die Betreuung der Energieeffizienz-Expertenliste ist die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena).


Die in der Liste geführten Sachverständigen beraten und planen fachgerecht, unabhängig und neutral, wenn neu gebaut oder ein vorhandenes Gebäude energieeffizient saniert werden soll. Sie erfüllen die hohen Ansprüche, die Fachleute für hocheffiziente Neubauten und Sanierungen sowie Energieberatungen mitbringen müssen. Zu diesem Zweck werden alle Sachverständigen einer umfangreichen Qualitätsprüfung unterzogen. Für die Bauherren hat dies den Vorteil, dass in der Expertenliste ausschließlich Sachverständige mit geprüfter Qualifikation gelistet sind.