BAK-Strategiepapier Energiewende mit Architekten

Energiewende mit Architekten

STRATEGIE DER BAK FÜR EINEN KLIMANEUTRALEN GEBÄUDE-BESTAND

Positionspapier der BAK (Stand 16.2.2018)

Komplex aber lohnend: Energiewende ganzheitlich planen

Das vorliegende Papier führt die Positionen der Länderarchitektenkammern zu einer gemeinsamen Leitlinie zusammen. Es stellt offene Fragen zur Diskussion und unterbreitet Handlungsvorschläge, wie die Klimawende im Gebäudesektor in Schwung gebracht werden kann:

  • In der gemeinsamen Betrachtung von Energie mit Stadt, Quartier, Gebäudebestand und Kulturlandschaft.
  • In der detaillierten Betrachtung von Planungsinstrumenten und gesetzlichem Rahmen.
  • Im gesamtgesellschaftlichen Umgang mit den Klimaschutzzielen.

Die Bundesarchitektenkammer will als Vertreterin der Länderkammern damit einen zukunftsorientierten und optimistischen Beitrag zur bundespolitischen Debatte um die Energiewende liefern. Dieser wird sicher auch kontrovers diskutiert werden und mutige Entscheidungen erfordern im Spannungsfeld 

  • der gesamtgesellschaftlichen Finanzierung des Klimaschutzes, z.B.durch eine CO2 Steuer, versus Partikularinteressen,
  • von grundsätzlicher Verpflichtungen für den Gebäudebestand, um dessen Potential zu aktivieren versus Laissez-faire,
  • von Nachweisverfahren in ganzheitlicherer Betrachtung mit Ökobilanzierung und Lebenszyklusanalysen versus Bürokratisierung,
  • abgeschichteter Energieberatung versus Verteilungskämpfe um Marktanteile.